Bärau BE, Hafnerei Aegerter

 

Andreas Heege, Andreas Kistler 2022

Keramik der Hafnerei Aegerter in CERAMICA CH

Ulrich Aegerter (1839–1925) von Langnau (BRL 16, 7) und seine Frau Elisabeth Dolder (1839–1910) hatten sieben Kinder, von denen Albrecht (1872–1943; BRL 22, 16) und Alfred (1876–1940; BRL 22, 524) Hafner wurden. Alfred übernahm von 1904 bis 1940 die Hafnerei Sonnweg 1 in Langnau (vgl. Heege/Kistler 2017b, Kap. 3.8). Albrecht kaufte im November 1903 ein Grundstück im «Goldengrund» (heute Bäraustrasse 12) in Bärau und baute darauf 1904 ein eigenes Wohnhaus mit Hafnerwerkstatt (vgl. Heege/Kistler 2017b, Kap.3.20). Zum Zeitpunkt des Grundstückkaufs wird er als «Hafnermeister in Bärau» bezeichnet. Vor diesem Termin war er mit seiner Produktion im Styggässli 6 in Bärau eingemietet (vgl. Heege/Kistler 2017b, Kap. 3.14). Gesellen lassen sich für Albrecht Aegerter nur für die Zeit zwischen 1905 und 1909 nachweisen, als ein Deutscher und vier Schweizer (u. a. aus Langnau und Lauperswil) bei ihm arbeiteten (StAB Bez Signau Regstamt B 59. GAL 675). Aus seiner Zeit sind keine Produkte überliefert.

Es konnte nur ein einziger Zeitungsbericht gefunden werden, der sich auch auf die Hafnerei Aegerter bezieht. Albrecht Aegerter beteiligte sich 1935 an einem Keramikmarkt des Bernischen Gewerbemuseums.

Im Februar 1943 übernahm der Sohn Friedrich Aegerter (1906–1969; BRL 39, 420) die Werkstatt (GB Sumiswald Bel. II, 5340). Von ihm sind immerhin einige wenige signierte Stücke belegt, die sich formal stark an der führenden Werkstatt Gerber bzw. Stucki in Langnau orientieren.

Platte im Stil von Jakob Stucki, Langnau, datiert 1956 (Privatbesitz Langnau).

Nach seinem Tod übernahm der Sohn Martin Aegerter (1947–) die Werkstatt (GB Sumiswald Bel. III, 866). Leider konnte er wegen rheumatischer Krankheiten die Töpferei nicht mehr weiterführen und der Betrieb musste im Jahr 1970 eingestellt werden (Freundliche Information von Martin Aegerter, Bärau, 6. Juni 2016).

Bibliographie:

Heege/Kistler 2017b
Andreas Heege/Andreas Kistler, Keramik aus Langnau. Zur Geschichte der bedeutendsten Landhafnerei im Kanton Bern (Schriften des Bernischen Historischen Museums 13), Bern 2017.