1. Mai 2020

Tag der Arbeit – Tag des Home-Office!
CERAMICA CH war fleissig, auch für Sie. Eine Vielzahl an Texten wurde vom Deutschen ins Französische übersetzt! Probieren Sie es aus, z.B.: Fayencemanufaktur Matzendorf SO.

Und bei den Musterbüchern haben wir zwei spannende Neuzugänge:

Musterbuch Villingen Schwenningen, Deutschland

Musterbuch der Manufaktur Wanzenried, Steffisburg bei Thun

Sie möchten regelmässig mehr über unsere Aktivitäten erfahren? Schauen Sie in unsere Facebook-Gruppe: CERAMICA CH – Keramik in und aus der Schweiz

April 2020

Zwiebeltopf-Experiment 2016. Originaltopf des 18. Jahrhunderts

Home-Office auch für CERAMICA CH! Bleiben Sie zuhause! Bleiben Sie gesund!

Home-Office bedeutet aber auch: Wir können intensiv an der Homepage und den Textübersetzungen arbeiten. Mittlerweile sind alle deutschsprachigen Texte zu den Herstellungsorten/Herstellern und den Gefässformen auch auf französisch verfügbar! Probieren sie es aus! Zum Beispiel mit:

Sie möchten regelmässig mehr über unsere Aktivitäten erfahren? Schauen Sie in unsere Facebook-Gruppe: CERAMICA CH – Keramik in und aus der Schweiz

16. März 2020

Aufgrund der besonderen Situation in der Schweiz, in Europa und der Welt: Auch CERAMICA CH macht Home-Office! Das bedeutet: In den kommenden Wochen werden in regelmässigen Abständen neue Auswertungstexte in Deutsch und Französisch aufgeschaltet. Informieren Sie sich jeweils hier und

Aktuell Neu:

Sie möchten regelmässig mehr über unsere Aktivitäten erfahren? Schauen Sie in unsere Facebook-Gruppe: CERAMICA CH – Keramik in und aus der Schweiz

Januar 2020

Im Historischen Museum Luzern haben die Arbeiten zur Erfassung der Sammlung Rochat begonnen. Diese einzigartige Keramiksammlung umfasst ca. 800 Keramiken aus der gesamten Produktionszeit der sog. „Luzerner Keramik/Luzerner Kunstkeramik AG“. Emil Loder, der ab 1918 mit Adolph Schweizer die Manufaktur Wanzenried in Steffisburg geführt hatte, kaufte 1924 die Hafnereiliegenschaft Maihof 30 und siedelte nach Luzern über. Unter seinem Sohn Franz bestand die Werkstatt, nach einem Umzug im Jahr 1948, in Ebikon bis zum Jahr 1996.

Sie möchten regelmässig mehr über unsere Aktivitäten erfahren? Schauen Sie in unsere Facebook-Gruppe: CERAMICA CH – Keramik in und aus der Schweiz

November 2019

Gebäckmodel/Springerlemodel, wohl aus Lohn SH

Wollen Sie mehr über unsere Aktivitäten wissen? Folgen Sie uns auf facebook in der Gruppe: CERAMICA CH – Keramik in und aus der Schweiz

Die Vorbereitungen für die Freischaltung von CERAMICA CH im Internet laufen auf Hochtouren! Am 1.12.2019 wird es soweit sein. Gleichzeitig laufen die Arbeiten zur Übersetzung aller Homepagetexte (D->F und F->D) an. Dies ist ein Projekt für die kommenden drei Jahre.

In diesem Monat wurde das deutschsprachige Glossar überarbeitet und soweit als möglich bebildert. Alle Auswertungstexte von Roland Blaettler aus den gedruckten Bänden CERAMICA CH I, II und III/1 und III/2 wurden in die Homepage überführt und bebildert. Alle Objekte aus dem nicht gedruckten Band III/2 wurden in CERAMICA CH integriert.

Die Bibliographie und die Links wurden auf den neuesten Stand gebracht.

Erkennbare Rechtschreibfehler und Datenfehler der Bilddatenbank wurden korrigiert.

Verschiedene Texte zu Gefässformen und Herstellern sind neu entstanden.

Die Datensätze aus dem Rätischen Museum, dem Museum Engiadinais und dem Museum im Postchäller in St. Antönien wurden überarbeitet, sodass sie vermutlich im Dezember 2019 in CERAMICA CH integriert werden können.

Die Daten des Kantons Solothurn wurden mittlerweile digital nacherfasst und werden im Dezember überarbeitet werden, sodass CERAMICA CH, Bd. II, vermutlich Anfang 2020 in die Bilddatenbank CERAMICA CH integriert werden kann.

Die Arbeiten an der Retrodigitalisierung von CERAMICA CH I (Kanton Neuenburg) und III/1 (Kanton Waadt) sind angelaufen und werden bis Ende 2020 abgeschlossen.

Oktober 2019

Das Puschlav beherbergt drei spannende Museumssammlungen: die Sammlung des Museo Poschiavino, die Keramikobjekte in der Casa Tomé und die Sammlung des Vecchio Monastero di Santa Maria Presentata. Im Oktober war es Dank der Unterstützung der Verantwortlichen vor Ort möglich, alle drei Sammlungen anzuschauen und zu dokumentieren. Herzlichen Dank! Es waren spannende und herbstlich wunderbare Tage in diesem Bündner Südtal.

Wollen Sie mehr über unsere Aktivitäten wissen? Folgen Sie uns auf facebook in der Gruppe: CERAMICA CH – Keramik in und aus der Schweiz