Albligen BE, Hafnerei Schläfli (um 1700-1842)

«Albliger Geschirr» in CERAMICA CH

Andreas Heege, Andreas Kistler 2019

Im westlichen Kanton Bern gab es nur sehr wenige Hafnereien. Eine davon war die Hafnerei Schläfli in Albligen, im Schwarzenburger Land, unmittelbar an der Grenze zum Kanton Freiburg i. Ue.  Hier wurden vermutlich seit etwa 1700 während fünf Generationen (mit maximal sieben Hafnern) Kachelöfen und Gebrauchsgeschirr hergestellt (siehe Stammbaum). «Albliger Geschirr» wurde erstmals 1926 in der Literatur erwähnt und aufgrund von Aussagen der Verkäufer der Hafnerei Schläfli zugewiesen (Aegler 1926; Wegeli 1927; Wyss 1966, 42-44). Die Keramikgruppe wurde jedoch nie umfassend zusammengestellt oder eindeutig definiert. Auch konnte bisher kein gesicherter Zusammenhang zwischen der Hafnerei und der Keramikgruppe hergestellt werden.

Letztmalig hat sich Adriano Boschetti mit dem «Albliger Geschirr» beschäftigt (Boschetti-Maradi 2006 und 2007). Nach der Literatur und den wenigen bekannten Museumsstücken handelt es sich um eine Keramikgruppe mit weisser Grundengobe, typischem Ritzdekor, der gelegentlich mit Springfederdekor kombiniert sein kann, kräftig gelber Glasur und sehr stark verlaufenem, dunkelbraunem Spritzdekor. Einige Stücke weisen Datierungen zwischen 1761 (BHM 6642) und 1789 (BHM 7220) auf. Sie dürften also aus der Werkstatt der zweiten oder dritten Hafnergeneration Schläfli stammen, während die jüngere Produktion, die bis in die 1830er-Jahre gereicht haben soll, unbekannt ist. Grundsätzlich bleibt festzuhalten, dass Keramik mit einem vergleichbaren Dekor nicht nur in Albligen, sondern auch an anderen Töpferorten der Kantone Bern bzw. Freiburg i. Ue. hergestellt worden sein dürfte (vgl. Heege/Kistler 2017/2, Abb. 317; 319; 323,3). Als Ausnahmen begegnen auch Stücke mit blauem und grünem Spritzdekor aus dem Jahr 1754 (Fitzwilliam-Museum-Cambridge, FWMC C.1899-1928).

Das Hafnerhaus steht heute noch, jedoch haben sich im Inneren keine Betriebsstrukturen oder Töpfereieinrichtungen mehr erhalten. Aus dem Umfeld geborgene Keramikscherben weisen überwiegend dunkelbraunen Spritzdekor auf.

Stammbaum der Hafner Schläfli

Bibliographie

Aegler 1926
J. Aegler, Albliger Geschirr. Eine neue Gruppe Bauerngeschirr aus dem 18. Jahrhundert, in: Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums, 6. Jahrgang, 1926, 84-87.

Boschetti-Maradi 2006
Adriano Boschetti-Maradi, Gefässkeramik und Hafnerei in der Frühen Neuzeit im Kanton Bern (Schriften des Bernischen Historischen Museums 8), Bern 2006.

Boschetti-Maradi 2007
Adriano Boschetti-Maradi, Geschirr für Stadt und Land. Berner Töpferei seit dem 16. Jahrhundert (Glanzlichter aus dem Bernischen Historischen Museum 19), Bern 2007.

Wegeli 1927
Rudolf Wegeli, Albliger Geschirr, in: Jahrbuch des Bernischen Historischen Museums, 7. Jahrgang, 1927, 82.

Wyss 1966
Robert L. Wyss, Berner Bauernkeramik (Berner Heimatbücher 100-103), Bern 1966.